Govoni Handling System - Deutsch
Govoni Handling System - English
Govoni Handling System - Italiano
Produkte
Webseite
Stahlzellenförderer
BESCHREIBUNG UND VORTEILE
Im Falle der Stahlzellenförderer erlaubt das Plattenprofil die Drehung im Bereich der Kopfteile ohne erforderlichen Verbindungsstift. Ohne Zwischenräume können daher das Herabfallen des Materials zwischen den Platten vermieden und die Widerstandsfähigkeit und Effizienz selbst unter widrigsten Betriebsbedingungen oder erhöhter Ladekapazität sichergestellt werden.
Durch diese Geometrie können auch das Auftreten von Defekten, die auf Verschleißerscheinungen der Platten zurückzuführen sind, und die Eingriffe für Austausche und Wartung drastisch reduziert werden, die sich im Falle traditioneller Fördertechnikarten als erforderlich und häufig erweisen.
Mithilfe der Stahlzellenförderer von Govoni mit einem Band aus Stahlblech kann eine Vielzahl von selbst schweren oder scheuernden Materialien befördert werden:

  • Blechverschnitt
  • Metallspäne
  • heiße Teilchen, die im Zuge des Schmiedens oder Gießens entstehen
  • wiederverwertbares Material wie Papier, Karton, Kunststoff, Aluminium
  • feste Biomasse
  • Abfälle und Schrott
  • Schlamm und Abwässer
  • chemische und pharmazeutische Produkte
  • verpackte und abgepackte Produkte
  • Ziegelwerk, Klinker und Zementprodukte

Es gibt je nach morphologischer Zusammensetzung, spezifischem Gewicht und stündlich zu transportierender Spanfördermenge verschiedene Arten und diverse Größen von Stahlzellenförderern. Sie können in Form einer einzigen horizontalen oder geneigten Struktur ausgeführt sein oder aus einer Kombination von Strukturen bestehen. Darüber hinaus eignen sie sich wunderbar zur Realisierung eines Fördertechniknetzes mit bemerkenswerter Länge eventuell auch in Kombination mit Kratzerförderern, Schneckenförderern und Gurtbandförderern für den Transport von Schüttgut oder zu entsorgenden Abfällen bis zum Sammelbereich oder in Kombination mit dem innovativen Schraubenförderer für den Transport von Spänen und Verschnittmaterial oder heißem Material, das im Zuge von Schmiede- oder Gießvorgängen anfällt.

Das Unternehmen Govoni hat die führenden Unternehmen des Automotive-Bereichs mit vollkommen automatisierten Anlagen für Transport, Zerkleinerung, Lagerung und Wiedereinschmelzung von Aluminium ausgestattet, wo der Produktionszyklus bei der Rohstoffverarbeitung beginnt und mit der Wiedereinschmelzung des Verschnittmaterials (Späne und Verschnitt aus Metall) in entsprechenden internen Öfen endet, um anschließend wieder der Produktion zugeführt zu werden.
Die Stahlzellenförderer finden jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung, in denen die Installation von Förderanlagen für Schütt- und Stückgut, Abfällen, Schlämmen, Paletten, Inert- und Verschnittmaterial erforderlich ist.

Diese Systeme sind alle mit geeigneten Schutzvorrichtungen zum Zwecke der Unfallverhütung ausgestattet, die den geltenden Bestimmungen entsprechen, um auszuschließen, dass eine bewegte Komponente mit dem Bediener in Berührung geraten kann.
Die Stahlzellenförderer können darüber hinaus mit folgendem Zubehör ausgestattet sein:


  • Seitenflügel zum Schutz der Kette und der Gleitrollen, mit Profil für die freie Drehung der Platten im Bereich der Kopfteile
  • Seitenführungen zum Verhindern der Schlingerbewegung ermöglichen das stabile Vorwärtslaufen besonders über lange Strecken hinweg
  • Querstollen für einen gleichmäßig verlaufenden Transport besonders über ansteigende oder abfallende Strecken hinweg
  • Rahmen mit Rückhalteflanken um zu vermeiden, dass das transportierte Material vom Förderband fällt
  • Sprühschmieranlage zur Verringerung der Reibung der Schleppketten, zur Verbesserung der Funktionsweise und für eine längere Lebensdauer.
Die Förderer des Typs TM50 mit Kette mit Teilung 50 finden in denselben Bereichen Anwendung wie die die Förderer T100, trotzdem werden sie gewöhnlich für den Transport weniger schwerer oder komplizierter Ladungen eingesetzt. Im Besonderen werden sie häufig für das Fördern von Spänen aus Werkzeugmaschinen herangezogen.
Dank des Aufbaus der Stahlzellen ohne Zwischenräume können auch bei den Modellen TM50 selbst kleine Späne nicht zwischen die Platten rutschen. Im Falle von sehr kompakten Fördersystemen an der Maschine können diese Förderer darüber hinaus mit einer Auffangwanne für das flüssige Kühlschmiermittel ausgestattet werden.
TECHNISCHES DATENBLATT

A1-A2BC1-C2DE

Auf der Abbildung fördern die Stahlzellenförderer TM50 "A1" und "A2" und der Kratzerförderer "B" die Späne aus der Werkzeugmaschine, um sie auf den Hauptförderer T100 mit Platten "C1" zu übergeben, der wiederum die Späne auf den Plattenbandförderer T100 C2 übergibt, auf den die Späne auch vom Schneckenförderer "D" geworfen werden, um sie in den zentralen Sammelcontainer "E" zu transportieren.

ANFORDERUNG VON INFORMATIONEN
Fotogalerie
Stahlzellenförderer T100S mit Massivrahmen und Rückhalteflanken.
Stahlzellenförderer T100S mit Massivrahmen und Rückhalteflanken.
Stahlzellenförderer T100S mit Leichtrahmen in einer Anlage.
Stahlzellenförderer T100S mit Leichtrahmen in einer Anlage.
Stahlzellenförderer T100S davon einer flach horizontal und einer mit einzelner Kurve.
Stahlzellenförderer T100S davon einer flach horizontal und einer mit einzelner Kurve.
Förderer T100S mit Massivrahmen, Flanken und Schutzvorrichtung auf Rampe.
Förderer T100S mit Massivrahmen, Flanken und Schutzvorrichtung auf Rampe.
Förderer T100SS mit doppelter Kurve und geschlossenem Rahmen.
Förderer T100SS mit doppelter Kurve und geschlossenem Rahmen.
Anstiegsrampe eines Förderers TM50S.
Anstiegsrampe eines Förderers TM50S.
Förderer TM50SS mit Flüssigkeits-Sammelwanne komplett mit Pumpe.
Förderer TM50SS mit Flüssigkeits-Sammelwanne komplett mit Pumpe.
Förderer mit Schutzvorrichtungen entsprechend den geltenden Normen zur Unfallverhütung.
Förderer mit Schutzvorrichtungen entsprechend den geltenden Normen zur Unfallverhütung.
Förderer TM50S mit einer einzigen Kurve und TM50SS spezial mit doppelter Kurve.
Förderer TM50S mit einer einzigen Kurve und TM50SS spezial mit doppelter Kurve.
© 2016 Govoni Handling Systems S.r.l. - Gesellschaftssitz: Via Bologna 21, 44042 Cento (FE)
Gesellschaftskapital: 97.500,00 € voll eingezahlt - UID-Nr.: 01298160381 - Handelsregister von FE und Steuernummer: 01298160381